Was tun bei Unfall am Arbeitsplatz?

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit, da ist es schon passiert: Arbeitsunfälle gehören leider zum Beruf. Doch was tun im Ernstfall?

Vorsorge

Bereits vor einem möglichen Unglücksfall sollten in einem Unternehmen die Rollen bei der Ersten Hilfe klar verteilt sein! Speziell ausgebildete Ersthelfer kümmern sich im Ernstfall um den Verletzten. Denken Sie auch daran diese Position mehrfach zu besetzen, um im Krankheitsfall oder bei Beurlaubung und in jedem Stockwerk beziehungsweise Bereich einen Ersatz verfügbar zu haben. Ein Mitarbeiter soll sich um die rasche Verständigung der Rettungskräfte kümmern. Weitere Mitarbeiter können die eintreffenden Rettungskräfte rasch zum Unfallort innerhalb des Betriebs führen. Zusätzlich dazu kann in schweren Fällen auch ein Mitarbeiter mit der Beschaffung der wichtigsten Daten des Verletzten beauftragt werden.

Ablauf im Ernstfall

Im Fall eines Unfalls ist von Zeugen dafür zu sorgen, dass der ausgebildete Ersthelfer rasch zum Unfallort kommt und einen Erste Hilfe Koffer oder Rucksack zur Verfügung hat. Wenn möglich sollte stets eine Person beim Opfer bleiben und psychischen Beistand leisten. Sobald sich ein Ersthelfer um die verletzte Person kümmert, sollte ein Mitarbeiter telefonisch die Rettungskräfte alarmieren und die oben genannten Schritte in die Wege leiten. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sollte der Ersthelfer eine rasche Wundversorgung, eine Messung der Vitalzeichen sowie psychische Betreuung vornehmen. Die gemessenen Werte sollten unbedingt mit der Uhrzeit notiert und an die Rettungsmannschaft weitergegeben werden. Wenn genügend helfende Hände vorhanden sind, kann sich auch ein Mitarbeiter um die Datenbeschaffung kümmern, damit der Abtransport durch die Rettungsmitarbeiter rascher erfolgen kann und nicht durch Formalitäten aufgehalten wird.