Arbeiten leicht gemacht

Allein durch Ordnung und Sauberkeit lassen sich Arbeitsprozesse wesentlich optimieren. Auf diese Weise steigern Sie Ihre Leistungsfähigkeit und fühlen sich ganz einfach wohler. Prüfen Sie daher Ihren Arbeitsbereich und organisieren Sie Ihren Schreibtisch, sodass dieser einladend und entspannend auf Sie wirkt. Denn wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen. 

Die Mühe lohnt

Der Schreibtisch voller Unterlagen, das Regal bis oben hin zugestellt und auf dem Boden lose Akten - Schon bevor Sie sich überhaupt Ihren eigentlichen Aufgaben zugewendet haben, kann der Arbeitsplatz für mächtig Frust sorgen. Dabei verlieren Sie nicht nur schnell die Freude an Ihrer Tätigkeit, sondern auch jede Menge Zeit. Der Stress dagegen ist vorprogrammiert. Nehmen Sie sich daher die Zeit und sorgen Sie für Ordnung. Sortieren Sie Akten, entwirren Sie Ihr Ablagesystem und trennen Sie Unterlagen. Zur Organisation Ihres Büros zählt auch die Reinigung. Ob Fenster, Schränke oder Schreibtisch - Unter den gestapelten Akten sammelt sich schließlich jeden Menge Staub und Schmutz.

Ein ungepflegter Arbeitsplatz lässt zudem auf Chaos und ungründliches Arbeiten schließen. Insbesondere wenn Sie häufiger Kunden oder Vorgesetzte in Ihrem Büro empfangen, kann dies unangenehme Folgen haben. Daher machen Sie sich die Mühe und organisieren Sie Ihren Arbeitsplatz. Selbstverständlich wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen, doch schon bald werden Sie infolge Ihrer neu gewonnenen Ordnung motivierter sein und Unterlagen schneller finden, sodass der Nutzen den Aufwand um ein Vielfaches übersteigt. Die Vorteile eines aufgeräumten Arbeitsplatzes liegen somit auf der Hand.

  • Durch das schnellere Auffinden Ihrer Arbeitsmaterialien sparen Sie jede Menge Zeit
  • Ihre Konzentrationsfähigkeit steigert sich und damit auch Ihre Produktivität, da Sie nicht mehr mit Suchen beschäftigt sind
  • Der Bewegungsspielraum wird größer und sorgt für eine angenehmere Atmosphäre, bei der das Arbeiten wieder Spaß macht
  • Die Ordnung sorgt dafür, dass Dinge nicht verloren gehen
  • Ein sauberer und aufgeräumter Arbeitsplatz hinterlässt einen besseren Eindruck bei Kunden und Kollegen

Erst ausmisten, dann aufräumen

Bevor Sie nun mit der Organisation beginnen, sollten Sie erst einmal ausmisten. Verwenden Sie dazu am besten Kartons. Nutzen Sie einen Karton ausschließlich für alle Dinge, die Sie nicht mehr benötigen und somit wegwerfen können. Dazu zählen beispielsweise alte und inzwischen irrelevante Dokumente oder nicht mehr funktionsfähige Utensilien. In einem zweiten Karton sammeln Sie dagegen alle Dinge, die Sie noch benötigen. Erst im nächsten Schritt widmen Sie sich der Organisation Ihres Arbeitsplatzes. Mit den folgenden Maßnahmen realisieren Sie Ihr Vorhaben.

Typische Hilfsmittel wie Locher und Stifte sollten nicht offen auf dem Schreibtisch herumliegen. Verbannen Sie diese lieber in eine Schublade. Auf diese Weise schaffen Sie Platz auf Ihrem Schreibtisch und Platz für Ihre Hilfsmittel. Legen Sie sich zudem ein Folienbuch an, in dem Sie Telefonnummern und sonstige Informationen sammeln. Das Anfertigen vieler einzelner und unübersichtlicher Notizen gehört somit der Vergangenheit an. Falls Sie über den ganzen Tag verteil viel Post oder Informationen von Kollegen erhalten, können Sie für diese Unterlagen eine Schale aufstellen. Somit haben Sie diese fein säuberlich vom Rest Ihrer Unterlagen getrennt und können sich in Ruhe auf diese konzentrieren. 

Schreibtische, die vollgestellt sind mit Bildern und Sonstigem, behindern ebenfalls die Produktivität durch zu viel Unordnung. Dennoch müssen Sie auf Persönliches nicht vollends verzichten. Suchen Sie ganz einfach nach einem geeigneten Platz und richten Sie beispielsweise eine Fotowand ein, die sich in Sichtweite Ihres Schreibtischen befindet. Beleben Sie Ihren Arbeitsplatz zudem mit Pflanzen. Diese bringen Leben in Ihr Büro und sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Falls noch nicht vorhanden, sollten Sie sich auch unbedingt einen Aktenschrank zulegen. Darin lassen Sich zahlreiche Unterlagen einfach und bequem aufbewahren.